Therapie der akuten Bronchitis

Eine akute, durch Viren ausgelöste Bronchitis sollte nach einigen Tagen von selbst abheilen, eine spezifische Therapie ist grundsätzlich nicht erforderlich.

Es gibt aber eine Reihe von Verhaltensweisen, die eine Abheilung begünstigen:

  • Bettruhe, vor allem wenn man Fieber hat
  • Die Atemluft sollte gut befeuchtet werden, hier können Inhalationen (etwa mit Kochsalzlösung) oder Luftbefeuchter helfen.
  • Unbedingt ist auch auf die ausreichende Flüssigkeitszufuhr zu achten, besonders geeignet sind Wasser oder Tees
  • Fieber, Muskel- oder Kopfschmerzen können mit den allgemein bekannten Mitteln behandelt werden
  • Auf pflanzlicher Basis kann man akute Bronchitis mit Umckaloabo® behandeln
  • Raucher sollten versuchen, zumindest während der Krankheitsphase auf das Rauchen zu verzichten.

Wenn eine akute Bronchitis aber länger als sieben bis zehn Tage dauert oder wenn Symptome wie Brustschmerzen, hohes Fieber oder Atemnot auftauchen, sollte man den Arzt aufsuchen, denn in solchen Fällen besteht die Möglichkeit einer Komplikation, zum Beispiel eine Lungenentzündung. Wird eine bakterielle Infektion diagnostiziert – und nur dann – sind Antibiotika eine Option.