Qualität von Anfang an

Eigene Pelargonium sidoides Plantagen
Die Wurzeln von Pelargonium sidoides, die zu Umckaloabo® verarbeitet werden, stammen aus biologisch kontrolliertem Plantagenanbau in Südafrika. Nach drei Jahren Wachstum werden die Wurzeln von Hand geerntet, verlesen und gewaschen. Dadurch wird einerseits eine besonders schonende Behandlung der wertvollen Wurzeln erreicht, andererseits sichert der Anbau in Handarbeit zahlreiche Arbeitsplätze auf den Umckaloabo®-Farmen.

Von der Arzneipflanze zum modernen Medikament
Gewaschen und getrocknet gelangt die wertvolle Rohdroge zu Schwabe Pharma. Hier werden die Wurzeln nach streng festgelegten Qualitätsrichtlinien besonders wirkstoffschonend weiterverarbeitet. Am Ende des aufwendigen Herstellungsverfahrens liegt ein konzentrierter Wurzelauszug – genannt Spezial­extrakt – vor, der zum pflanzlichen Arzneimittel Umckaloabo® verarbeitet wird. Die gesamte Herstellung des Spezial­extraktes EPs® 7630 erfolgt konsequent kontrolliert nach GMP-Richtlinien (Good Manufacturing Practice). Die Orientierung an Leitsubstanzen ermöglicht eine hohe Chargenkonformität.